Lüneberg 2013 l, 2013 ll

Mündliche Heilpraktikerprüfung Psychotherapie Januar 2013

Gesundheitsamt Lüneburg

Gedächtnisprotokoll Lüneburg 09.01.2013

Ich habe gestern die mündliche Prüfung in Lüneburg bestanden, obwohl ich 2–3 Fragen nicht so recht beantworten konnte:

Hier ein kurzer Überblick der Themen:

  • Was ist die ICD 10?
  • In welchem Teil befinden sich die psychiatrischen Krankheiten?
  • Fallbeispiel: eine Frau mit 2 kleinen Kindern kommt zu Ihnen und erzählt, dass ihr Mann in letzter Zeit immer mehr trinke, dadurch schon Probleme im Beruf habe. Wie gehen Sie vor?
  • Kriterien der (Alkohol)sucht
  • Fallbeispiel: Ein Mann kommt zu Ihnen und klagt über Flashbacks. Worauf deutet das hin und wie behandelt man das?
  • Psychiatrische Notfälle
  • Zwangseinweisung – wer hat die Hoheit bei der Einweisung – der Arzt oder der Verwaltungsangestellte?
  • Eine Frage zum Betreuungsgesetz, die darauf abzielte, dass ein Betreuer jemanden auch bei Fremd- und Eigengefährdung einweisen lassen kann
  • Eine Frage zum Strafgesetzbuch / Maßregelvollzug, die ich nicht richtig verstanden habe
  • Burn out / Depression und Abgrenzung voneinander