München 2004 l, 2004 ll, 2005, 2006 l, 2006 ll, 2008 l, 2008 ll, 2009 l, 2009 ll, 2010, 2012, 2013 l, 2013 ll, 2013 lll, 2013 lV, 2013 V

Mündliche Heilpraktikerprüfung Psychotherapie
6. November 2013

Gesundheitsamt München

Prüfungsprotokoll München Land

Hallo! Ich hatte heute mittag meine mündliche Prüfung für München Land.

Vier Prüfer waren anwesend, 2 Männer und zwei Frauen. Aber nur zwei davon stellten mir Fragen.

Anfangs: Beschreiben sie in 5 kurzen Sätzen warum sie die Prüfung ablegen wollen.

Danach gleich weiter zur Gesetzgebung, Unterbringungsgesetz, das wollten sie wirklich sehr ausführlich wissen, auch die Dauer (6 Wochen bis 7 Jahre). Auch genaues Wissen darüber, wie in der Klinik mit Patienten nach Einweisung weiter verfahren wird.

Dann Betreuungsrecht.

Danach großer Fall: Ein 28jähriger Mann kommt in Begleitung seiner Freundin in ihre Praxis. Er versteht eigentlich gar nicht was er hier soll, es gehe ihm bestens er sei nur auf Drängen seiner Freundin hier. Er wandert umher, redet unaufhörlich und zusammenhanglos. Er sei froh, dass es ihm so gut ginge wie nie, denn erst vor einem Jahr war er für geraume Zeit sehr depremiert und konnte in der Zeit auch 4 Wochen nicht zur Arbeit gehen. Seine Freundin berichtet, sie würde es nicht mehr aushalten, er habe schon fast das ganze Konto geplündert, weil er z.B. eine teure Kaffeemaschine kaufte obwohl sie gar keinen Kaffee trinken. Außerdem habe er seit ca. 8 Tagen nicht geschlafen, gehe jeden Tag aus und hätte ständig Sex mit anderen Frauen. Er plane jetzt eine Selbständigkeit, was völlig aussichtslos sei. Mit seinem Chef käme er in letzter Zeit oft ins streiten, dieser habe schon mit Kündigung gedroht. Sie wisse keinen Ausweg mehr, wenn sich nichts ändere würde sie sich trennen müssen.
Erstellen sie einen psychopathologischen Befund: formale Denkstörung, Größenideen, erhöhte Libido, Euphorie, Dysphorie, Ideenflucht, keine Krankheitseinsicht etc.
Verdachtsdiagnose: Manische Phase bei bipolarer affektiver Störung (passte auch)
DD: Sucht, Suizid, organische EK (Hormone —> Schilddrüse) maligne Hirnerkrankung, Schizophrenie
Wie behandeln sie diesen Patienten: gar nicht, muß zum Psychiater, Medikamente: Lithium, Neuroleptika zur Sedierung
Was kann die Freundin machen, wenn er einer Behandlung nicht zustimmt? – Sozialpsychiatr. Dienst um Hilfe bitten, Ultimatum setzen, Betreuung vorschlagen, wegen der hohen Verschuldung.
Daraufhin nochmals Betreuungsrecht, wer kann Antrag stellen, wer kann Vorschläge machen.

Ich habe die Prüfungssituation als sehr angenehm empfunden, alle waren sehr nett, für kurze Augenblicke schien es fas wie gemeinsames Fachsimpeln.

Ich habs auf jeden Fall geschafft und freue mich sehr darüber, also nochmals an alle: keine Angst, niemand dort will einem etwas böses.

Lg