Braunschweig 2005, 2006, 2007, 2010, 2011, 2012 l, 2012 ll, 2012 lll, 2013 l, 2013 ll, 2013 lll

Mündliche Heilpraktikerprüfung Psychotherapie Dezember 2012

Gesundheitsamt Braunschweig

Mein Bericht von der mündlichen Prüfung in Braunschweig am 03.12.2012:

Prüfer:
Dr. S. (Psychiater)
Herr L. (Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologe) Beisitzer bzw. Protokollant

Insgesamt war es eine sehr angenehme Prüfung. Die Herren waren alle sehr freundlich und zugewandt.

Hier die Fragen, an die ich mich noch erinnern kann:

Herr L. fragte:

  • Weshalb HPP?
  • Wer kommt in Ihre Praxis? (Ich habe schon eine Praxis für Systemische Beratung und Berufsberatung)
  • Wie beraten Sie Ihre Klienten? Beispiele.
  • Was ist Systemische Therapie?
  • Mit welchen Interventionen arbeiten Sie?
  • Fragen zur Gesprächstherapie nach Rogers
  • Watzlawik – Kommunikationsmodell, genau erklären, mit Beispielen
  • VT – Systematische Desensibilisierung
  • Kognitive Therapie
  • DBT ? – wusste ich leider nichts dazu zu sagen, Herr Lux meinte dann aber, es würde ihm ausreichen, was ich bis dahin präsentiert habe

Herr Dr. S. fragte:

  • Fall: Eine Frau, 18 Jahre, schlank, kommt alleine zu Ihnen in die Praxis.
  • Sie sagt: Wir brauchen eine Therapie. Was könnte das sein? - Schizophrenie wegen Wahn, Multiple Persönlichkeitsspaltung zog ich dann wieder zurück, er meinte dann aber, da bleiben wir doch mal dabei, man dürfe ja schließlich laut denken
  • Was ist eine Multiple Persönlichkeitsspaltung, wozu gehört sie?
  • Welche Krankheiten können noch die Folge von Traumata sein? (PTBS, Borderline-PS, Anorexia Nervosa, Depressionen, …)
  • Wozu gehört die Wahnwahrnehmung nach Schneider?
  • Schizophrenie ganz detailliert, Schneider 1. und 2. Rang, Bleuler
  • Unterschied Wahneinfall und Wahnwahrnehmung auch anhand von einem Beispiel erklären
  • Borderline PS erklären
  • Gefahren der Psychotherapie aufzeigen

Schon nach einer halben Stunde war die Prüfung zu Ende. Ich wurde hinausgebeten mit den Worten: „Es dauert bestimmt nicht lange.“ Nach wenigen Minuten durfte ich wieder eintreten, sie haben mir alle sehr freundlich zu meiner bestandenen Prüfung gratuliert.