Recklinghausen 2006, 2009, 2012, 2013

Mündliche Heilpraktikerprüfung Psychotherapie November 2012

Gesundheitsamt Recklinghausen

Meine amtsärztliche Überprüfung für den HP Psychotherapie fand am 07.11.2012 statt.

Geprüft wurde ich von der Amtsärztin und 2 Beisitzerinnen (beide HP Psychotherapie). Außerdem war noch die Vertreterin vom Gesundheitsamt dabei.

Die Prüferinnen waren freundlich zugewandt und haben sachlich durch die Fragen geführt. Ich musste 10 Fragen beantworten, die jeweils laut verlesen wurden. Also anspruchsvoll ist die Prüfung allemal, und man muss sich wirklich gut vorbereiten!!!!!!!! Wenn man aber mal eine Frage nicht wie aus der Pistole geschossen beantworten kann, ist das auch kein Problem, sondern man kann sich tastend der Antwort nähern und bekommt auch helfende Hinweise und Kopfnicken als Feedback, wenn man sich auf dem richtigen Pfad befindet. Nach der vielen Paukerei hat es irgendwie auch Spaß gemacht, das Wissen nun auch „an den Mann bzw. die Frau“ zu bringen! Ich bin so glücklich und erleichtert und kann mich nur bedanken, denn die Atmosphäre war unterstützend, um es einfach auch gut zu schaffen. Ach ja und hier noch die Fragen, wie ich sie in Erinnerung habe:

  1. Paranoide Persönlichkeit
  2. Schmerzstörung
  3. Chronische organische Psychose
  4. Wodurch ist das amnestische Syndrom (Korsakow) gekennzeichnet?
  5. Was erlebt man häufig bei Manikern?
  6. Welche diagnostischen Mittel gibt es?
  7. Was muss man bei der Psychotherapie älterer Menschen besonders beachten?
  8. Was kann ein Patient am Sonntagabend tun, wenn er sich in einer tiefen seelischen Krise befindet? (hier habe ich Krisenintervention, unsere Aufgaben als HP dabei und Suizidalität ggf. Einweisung gegen den Willen bei akuter Selbstgefährdung mit einfließen lassen)
  9. Was tun bei Antipathie gegenüber einem Klienten (hier habe ich Übertragung/Gegenübertragung und Supervision angesprochen)
  10. Wesentliche Inhalte des Betreuungsgesetzes