Braunschweig 2005, 2006, 2007, 2010, 2011, 2012 l, 2012 ll, 2012 lll, 2013 l, 2013 ll, 2013 lll

Mündliche Heilpraktikerprüfung Psychotherapie Dezember 2012

Gesundheitsamt Braunschweig

Fragen des Psychologen:

  • Gesprächspsychotherapie nach Rogers
  • Verhaltenstherapie – Definition und Verfahrensweisen wie Systemische Desensibilisierung, Operante Konditionierung, SKT (Soziales Kompetenztraining) , Intermittierendes operantes Konditionieren DBT – Dialektisch Behaviorale Therapie bei Borderline PST
  • Kognitive Therapie – Definition und Methoden (Beck, Ellis). Indikation bei Depression zur Umwandlung dysfunktionaler Annahmen (Gedanken, Bewertungen, Überzeugungen) in hilfreiche und nützliche.
  • Kommunikationsmodell nach Watzlawick – die 5 Regeln (z.B. Man kann nicht nicht kommunizieren usw)
  • Supervision – Was versteht man darunter?

Fragen des Arztes/Psychiaters:

  • Psychopathologischer Befund – Was enthält ein normaler Psychpath.Befund? (Den Begriff „normal“ fand ich zunächst irritierend. Er bezog sich allgemein auf die Elementarfunktionen, wie Denken -formal und inhaltlich, Affekt, Antrieb, Orientierung etc, die in einem Befund Erwähnung finden
  • dann bei Demenz – welche Funktionen sind hier beeinträchtigt? Gedächtnis, Merkfähigkeit! Wie wird das getestet? Bsp.: Zahlen vorsagen, die Patient sich merken soll und die im weiteren Verlauf des Gesprächs wieder abgefragt werden
  • und noch bei Borderline PST (Leitsymptom Impulsivität (Affekt) und Komorbidität Depression, Gefühl der Leere/Gefühllosigkeit sind hier imponierend), ansonsten i.d.R. kaum Beeinträchtigungen der Elementarfunktionen.
  • Ein Fall wurde vorgespielt. Verdachtsdiagnose Entzugsdelir wurde bestätigt.
  • Weiter mit Prädelir- und Delir- Symptomen. Worst-case? Herz-Kreislauf-Versagen!
  • Zwangseinweisung per Beschluss – Prozedere Cave! Der Begriff Verwaltungsbeamter sollte genannt werden. Also z.B: Feuerwehrmann und SozialarbeiterInnen mit einer besonderen Funktion. Erst diese können auf Grundlage eines ärztlichen Gutachtens eine vorübergehende Einweisung veranlassen.

Die Prüfung verlief in einer ruhigen, freundlichen Atmosphäre.
Verständnisfragen wurden beantwortet, wenn ich nicht genau wusste, was gemeint war, also auf dem Schlauch stand. Nach sehr kurzer Beratungszeit wurde mir zur bestandenen Prüfung gratuliert.